Anonym
×
Einen neuen Artikel erstellen
Schreibe den Seitennamen hierhin:
Wir haben derzeit 1.054 Artikel auf Echinodorus. Gib deinen Artikelnamen oberhalb von oder erstelle einen der aufgeführten Artikel hier! ein



    Echinodorus
    1.054Artikel

    Aquarius grandiflorus (Cham. & Schltdl.) Christenh. & Byng

    Aquarius grandiflorus (Cham. & Schltdl.) Christenh. & Byng

    Deutscher Name : Großblütige Schwertpflanze

    Basionym : Echinodorus grandiflorus (Cham. & Schltdl.) Micheli[1]

    Synonyme:

       Alisma grandiflorum Cham. & Schltdl.

       Echinodorus argentinensis Rataj

       Echinodorus floridanus R.R.Haynes & Burkhalter

       Echinodorus grandiflorus var. bracteatus Rataj

       Echinodorus grandiflorus var. ovatus Micheli

       Echinodorus pellucidus Rataj




    Vorkommen:

       Küstengebiet von der Mündung des Río Negro in Argentinien über Uruguay bis zum Bundesstaat Paraná in Brasilien. Eine abgelegene Bevölkerung in Florida, USA.

    Ökologie

       Wächst auf Meereshöhe in fließendem Wasser entlang von Flüssen und Bächen, am häufigsten in Flussdeltas.

    Morphologie Allgemeine Gewohnheit

       Mehrjährig, aus waagerechten Rhizomen, Blattstielen und Stielen kahl bis kurz weichhaarig, bis 180 cm, Rhizome bis 15 cm lang, 3 cm Durchm. Blätter emers, Spreiten oval bis eiförmig, auf der Unterseite kahl bis sternförmig weichhaarig, 7 – 13-adrig, 15 – 50 cm lang, 5,5 – 30 cm breit, durchsichtige Zeichnung als Punkte und kurze Linien vorhanden, Spitze spitz bis abgerundet, Basis schwach bis flach herzförmig, Blattstiel rund, kahl bis sternförmig behaart, meist mit knotenartiger Verdickung unterhalb der Spreiten, bis 120 cm lang, 0,3 – 2 cm im Durchmesser, Basis mit Scheide bis 16 cm lang

    Morphologie Fortpflanzungsmorphologie Früchte

       Frucht schräg, 3 – 4-rippig, drüsig, 2 – 3 mm lang, 1 mm breit, Drüsen 2 – 3, durch Rippen getrennt, länglich, Schnabelende, aufrecht, 0,2 – 0,5 mm.

    Morphologie Fortpflanzungsmorphologie Blütenstände

       Blütenstand rispenförmig, von 5 – 13 Quirlen, je 7 – 19-blütig, aufrecht, überstehende Blätter, ausladend, bis 55 cm lang und bis 25 cm breit, rachis rund bis dreieckig im Querschnitt, Stiele rund, kahl bis sternförmig behaart , bis 140 cm lang, 1,2 cm im Durchmesser, Hochblätter lanzettlich, grob, 1,5 – 4,5 cm lang, 6 – 14 mm breit, 10 – 20-adrig, Spitze zugespitzt, Stiele in Blüte und Frucht ausgebreitet, 1,5 – 6,5 cm lang, 1 mm Durchm. Blüten 3,5 – 5 cm im Durchmesser, schwach duftend, Kelchblätter aufrecht, 13 – 25-adrig, 7 mm lang, 5 mm breit, Adern ohne Papillen, Kronblätter ausgebreitet, weiß, ohne Krallen, überlappend, ca. 22 mm lang, 20 mm breit, Staubblätter 21 – 35, Staubbeutel vielseitig, ca. 2 mm lang, Filamente c. 1,5 mm lang, Fruchtblätter zahlreich

    Phänologie

       Blüte und Fruchtbildung in Südamerika von November bis Mai, in den USA von April bis Oktober.[1]


    1. 1,0 1,1 POWO (2021). "Plants of the World Online. Facilitated by the Royal Botanic Gardens, Kew. Im Internet veröffentlicht; http://www.plantsoftheworldonline.org/ Abgerufen am 22. August 2021."
    2. 2,0 2,1 2,2 2,3 BotBln - Own work
    3. 3,0 3,1 Daderot - Own work
    4. Krzysztof Ziarnek
    5. Andrés González
    6. Andrés González
    7. Alvesgaspar - Own work
    8. 阿橋 HQ