Anonym
×
Einen neuen Artikel erstellen
Schreibe den Seitennamen hierhin:
Wir haben derzeit 1.111 Artikel auf Echinodorus. Gib deinen Artikelnamen oberhalb von oder erstelle einen der aufgeführten Artikel hier! ein



    Echinodorus
    1.111Artikel

    Echinodorus argentinensis Rataj

    English
    EN
    Licht: viel - mittel
    Temperatur: 18-28°C
    Wachstum: mittel
    Standort: Hintergrund
    Höhe: bis 60 cm
    pH: 5-8
    Wasserhärte: weich bis hart
    Co2: 20-30mg/L
    Vermehrung: Adventivpflanzen

    am Blütenstiel

    Echinodorus argentinensis Rataj


    heterotypisches Synonym von: Echinodorus grandiflorus (Cham. & Schltr.) Micheli[1]

    Echinodorus Argentinensis wurde 1970 von K. Rataj beschrieben. Synonyme: E. ellipticus,Alisma grandiflora. Im Süden Brasiliens, in Uruguay und einigen Teilen Argentiniens verbreitet. Unter normalen Bedingungen erreicht die Pflanze eine Höhe von 80–120 cm und in der Wassersäule 20–35 cm. Die Blätter sind oval oder eiförmig, dicht, dunkelgrün, mit deutlich hervorstehenden Adern und sitzen auf gleich langen Blattstielen oder kürzer als die Blattspreiten. Emersblätter sind oval, 15–26 lang und 7–15 cm breit, mit hellen Schnittlinien und Punkten, bis zu 7 Adern sind sichtbar. Stiel aufrecht, 0,9–1,5 m lang, an der Basis des Blütenstandes verzweigt. Der Blütenstand besteht meist aus 12–16 Blütenquirlen. Die Blüten haben einen Durchmesser von 3–4 cm, die Kronblätter sind weiß. Bis zu 3 mm lange Samen mit drei in einer Reihe angeordneten Drüsen. Zu Hause bildet diese Pflanze je nach Wachstumsbedingungen und Jahreszeit verschiedene Formen. Im Sommer wächst es normalerweise über Wasser und im Winter - in der Wassersäule oder im flachen Wasser. Die Pflanzengröße variiert auch je nach Wachstumsumgebung. Pflanzen, die in der Wassersäule wachsen, sind normalerweise fünfmal kleiner als Pflanzen, die in Sumpfgebieten wachsen. Bei der Kultivierung dieser Art unter normalen Aquarienbedingungen kann die Winter-Unterwasserform erst nach 2-3 Jahren erreicht werden, sofern die Pflanzen über ein gut entwickeltes und kräftiges Rhizom verfügen. Pflanzen, die die Eingewöhnungsphase hinter sich haben, eignen sich besser für ein Aquarium. Im Aquarium bilden Pflanzen dieser Art keine Blütenstände und Tochterpflanzen erscheinen selten am Rhizom. In einem feuchtwarmen Gewächshaus blühen sie meist erst nach 2-3 Jahren. Die resultierenden Früchte werden vorgetrocknet; In feuchten Sand gesäte Samen keimen bei einer Temperatur von 25-26°C. Diese Pflanzen eignen sich für die Haltung im Gewächshaus im halb mit Wasser bedeckten Boden.

    1. WFO (2021): Echinodorus argentinensis Rataj. Published on the Internet;http://www.worldfloraonline.org/taxon/wfo-0000766364. Accessed on: 31 May 2021
    2. Echinodorus argentinensis Rataj University of Wroclaw