Echinodorus maculatus

Echinodorus maculatus


Echinodorus maculatus, zuvor unter verschiedenen anderen Namen im Handel angeboten, wurde erst im Jahr 2006 von dem Botaniker Somogyi wissenschaftlich definiert. Aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit erhält die Pflanze gerne Einzug im Aquarium. Zunächst als Echinodorus schlueteri bekannt, tauchten im Handel mit der Zeit weitere Namen auf wie Echinodorus asperus und Echinodorus aschersonianus Rubromaculatus . Gängige deutsche Synonyme sind heute noch Gefleckte Schwertpflanze und Schlueter's Froschlöffel .


Um Verwechslungen der Namen und Arten zu vermeiden, erfolgte seitens SOMOGYI(2006) eine wissenschaftliche Beschreibung des bisherigen Echinodorus schlueteri, und es fand eine Umbenennung des selbigen in Echinodorus maculatus statt. Wie von Somogyi festgestellt, ist Echinodorus schlueteri hingegen eine kleinwüchsige Form von Echinodorus cordifolius auch unter dem namen Echinodorus cordifolius 'mini' bekannt

  1. Roman Trifonov, Moskau Aquarium Pflanzen http://www.staraqua.ru/