Anonym
×
Einen neuen Artikel erstellen
Schreibe den Seitennamen hierhin:
Wir haben derzeit 1.067 Artikel auf Echinodorus. Gib deinen Artikelnamen oberhalb von oder erstelle einen der aufgeführten Artikel hier! ein



    Echinodorus
    1.067Artikel

    Aquarius floribundus (Seub.) Christenh. & Byng

    Aquarius floribundus (Seub.) Christenh. & Byng



    Basionym : Echinodorus floribundus (Seub.) Seub.

    Synonyme:

       Alisma floribundum Seub.

       Alisma pubescens var. claussenii Seub.

      Echinodorus grandiflorus subsp. aureus (Fassett) R.R.Haynes & Holm-Niels.

       Echinodorus grandiflorus var. aureus Fassett

       Echinodorus grandiflorus var. claussenii (Seub.) Hoehne

       Echinodorus grandiflorus var. floribundus (Seub.) Micheli

       Echinodorus macrophyllus var. muricatus (Griseb.) Micheli

       Echinodorus muricatus Griseb.

       Echinodorus punctatus Micheli

       Sagittaria brasiliensis Mart. ex Micheli


    Vorkommen:

       Von Mexiko und Kuba über Venezuela, Kolumbien, Peru und Brasilien bis nach Bolivien, Paraguay und Nordargentinien.

    Ökologie

       Wächst in Palmensümpfen (Mauritia flexuosa L. f.), entlang von Seerändern und in feuchten Senken in überschwemmten Savannen. Von Meereshöhe bis 1650 m.

    Morphologie Allgemeine Gewohnheit

       Staude, aus waagerechten Rhizomen, Blattstielen und Stielen behaart, bis 300 cm

    Morphologie Blätter

       Blätter emers, Spreiten breit-eiförmig, sternförmig weichhaarig auf der Unterseite, 11 – 21-adrig, 20 – 40 cm lang, 16 – 40 cm breit, durchscheinende Zeichnung als Punkte vorhanden oder selten fehlend, Spitze stumpf bis stumpf, Basis herzförmig, Blattstiel rund , sternförmig behaart, bis 90 cm lang, 0,5 – 2,5 cm im Durchmesser, Basis mit Scheide bis 22 cm lang

    Morphologie Fortpflanzungsmorphologie Früchte

       Frucht schräg, 2 – 3 gerippt, drüsig, 1,8 – 2,8 mm lang, 1 mm breit, Drüsen 2 – 3, durch Rippen getrennt, länglich, Schnabelende, aufrecht, 0,2 – 0,3 mm.

    Morphologie Fortpflanzungsmorphologie Blütenstände

       Blütenstand rispenförmig, aus 8 – 16 Quirlen, je 7 – 18-blütig, aufrecht, überstehende Blätter, gelegentlich auswachsend, bis 120 cm lang, bis 70 cm breit, rachis rund, Stiel rund, sternförmig behaart, bis 155 cm lang, 2,5 cm Durchm., Hochblätter lanzettlich, grob, 1 – 4 cm lang, 4 – 11 mm breit, 11 – 24 Adern, Spitze zugespitzt, Stiele in Blüte und Früchten ausgebreitet, 1 – 4 cm lang, 1 mm Durchm. Blüten 3 – 4 cm im Durchmesser, Kelchblätter aufrecht, 12 – 19-adrig, 7 mm lang, 5 mm breit, Adern ohne Papillen, Kronblätter ausgebreitet, weiß, ohne Krallen, überlappend, ca. 20 mm lang, 18 mm breit, Staubblätter 24 – 30, Staubbeutel vielseitig, ca. 1,5 mm lang, Filamente c. 3 mm lang, Fruchtblätter zahlreich

    Phänologie

       Blüte und Fruchtbildung das ganze Jahr über.[1]


    1. POWO (2021). Plants of the World Online. Facilitated by the Royal Botanic Gardens, Kew. Im Internet veröffentlicht; www.plantsoftheworldonline.org/ Abgerufen am 22. August 2021.
    2. 2,0 2,1 2,2 Kostiantyn Loboda, Black Water http://echinodorus.com.ua/
    3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 3,6 3,7 Echinodorus floribundus (Seub.) Seub.by Alex Popovkin, Bahia, Brazil is licensed under CC BY-NC 2.0